Berliner TageBlatt - Derbysieger Arsenal bleibt an der Spitze

Börse
Goldpreis -0.21% 1797.3 $
DAX 0.27% 14529.39
SDAX 0.91% 12670.76
MDAX 0.88% 26183.85
TecDAX 0.09% 3137.63
Euro STOXX 50 -0.17% 3977.9
EUR/USD 0.02% 1.0531 $
Derbysieger Arsenal bleibt an der Spitze
Derbysieger Arsenal bleibt an der Spitze / Foto: © AFP

Derbysieger Arsenal bleibt an der Spitze

Der FC Liverpool und Teammanager Jürgen Klopp rutschen immer weiter in die Krise. In der englischen Premier League kam der Vizemeister vor eigenem Publikum gegen Brighton & Hove Albion nicht über ein 3:3 (1:2) hinaus und verliert damit immer mehr den Anschluss an die Tabellenspitze.

Textgröße:

Ein Doppelpack des Belgiers Leandro Trossard (4./18.) brachte die Klopp-Elf schnell 0:2 ins Hintertreffen. Der Brasilianer und Ex-Hoffenheimer Roberto Firmino (33./54.) und ein Eigentor durch Adam Webster (63.) sorgten für die zwischenzeitliche 3:2-Führung der Gastgeber, bevor Trossard (83.) mit seinem dritten Treffer den Sieg der Liverpooler verhinderte.

Zu Tabellenführer FC Arsenal beträgt der Rückstand von Liverpool jetzt schon zwölf Punkte. Arsenal gewann zuvor gegen seinen ewigen Erzrivalen Tottenham Hotspur im Duell um die Fußball-Macht in Nordlondon mit 3:1 (1:1). Es war der siebte Liga-Heimsieg in Serie. Die Gunners sind mit ihren 21 Punkten aus acht Spielen selbst dann nicht zu verdrängen, wenn Manchester City am Sonntag (15.00 Uhr/Sky) das Stadtderby gegen United gewinnt.

Die Spurs hielten dank Harry Kane (31., Foulelfmeter) nur bis zur Halbzeitpause mit. Thomas Partey (20.) hatte die Gastgeber in Führung gebracht. In der zweiten Hälfte trafen für Arsenal Gabriel Jesus (49.) und Granit Xhaka (67.). Tottenhams Emerson sah nach einem fiesen Tritt auf den Knöchel seines Gegenspielers Rot (62.).

Graham Potter, Nachfolger von Thomas Tuchel beim FC Chelsea, feierte dank eines Last-Minute-Treffers den ersten Sieg mit seinem neuen Arbeitgeber. Bei Crystal Palace gewannen die Blues mit 2:1 (1:1). Pierre-Emerick Aubameyang mit seinem ersten Chelsea-Tor (38.) und Connor Gallagher (90.) drehten die Partie, Odsonne Edouard (7.) hatte das Team von Teammanager Patrick Vieira in Führung gebracht.

Nationaltorwart Bernd Leno unterlag mit Aufsteiger FC Fulham mit 1:4 (0:3) bei Newcastle United, für die Torhüter Loris Karius auf der Bank Platz nahm.

H.Seidel--BTB